Auf ein Wort...

Ostern 2021

erstellt am 04.04.21 Kategorie(n): Pfarrer

Auf ein Wort...

Liebe Geschwister,

es ist wieder Osterfest. Auch in diesem Jahr wird es anders gefeiert. So wie...

...in der Vergangenheit kann es leider Gottes nicht sein. Die COVID-19 Pandemie hat uns noch fest im Griff und Gottesdienste dürfen, wenn überhaupt, nur unter strengen Hygienevorschriften stattfinden oder aber unsere Gotteshäuser bleiben wie in den meisten Gemeinden der Lippischen Landeskirche über die Ostertage wieder sogar ganz geschlossen und wir müssen auf digitale Gottesdienstangebote ausweichen. Wer hätte sich das vor ein paar Jahren überhaupt vorstellen können? Aber Ostern findet trotzdem statt. Wir erwarten den auferstandenen Christus, der uns erlöst und in den Auferstehungsfeiertagen in besonderer Weise nahe kommt. Vielleicht ist es gerade in dieser Zeit der Pandemie, die bei vielen Menschen Sorgen, Unsicherheiten oder existentielle Nöte hervorruft, ganz wichtig, sich immer wieder zu verdeutlichen, dass wir nicht tiefer fallen können als in Gottes Hand. Die Geschichte zeigt, dass die Menschheit schon ganz andere Situationen gemeistert hat – Situationen voller Unsicherheit, Gewalt und Terror. Auch da wurde das Osterfest gefeiert, auch da war sie da, die Botschaft, dass Jesus für uns gestorben ist und den Tod überwunden hat. „Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln.“ Das hat der Theologe Dietrich Bonhoeffer einmal gesagt. Er war fest davon überzeugt, dass Ostern das Fest der Freude und der Hoffnung ist, was auch immer gerade um uns herum geschieht: Ostern feiern wir, dass Jesus den Tod besiegt hat. Ja, dass er von den Toten auferstanden ist. Christen leben seit jeher aus dieser Hoffnung. Sie hoffen nicht nur auf ein Leben nach dem Tod, sondern sie sehen bereits dieses Leben in einem neuen Licht. Sie vertrauen darauf, dass Gott alle ihre Wege mitgeht. Dieses Vertrauen lässt sie auch schwierige Wegstrecken bestehen. Deswegen: „Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln.“ In diesem Sinn euch und euren Lieben frohe und gesegnete Ostern!

Herzliche Grüße, Holger Tielbürger